Katholische Propsteigemeinde Kornelimünster
http://propsteigemeinde-kornelimuenster.kibac.de/index.html
Bilderfries Muster

Kontakt Pfarrbüro

Anschrift

Propsteigemeinde St. Kornelius

Benediktusplatz 11

52076 Aachen

Telefon

02408 - 2106

Mail

info@st-kornelius.de

Öffnungszeiten

Di., 09:00 - 12:00 Uhr

Mi., 09:00 - 12:00 Uhr

Fr., 09:00 - 12:00 Uhr

GdG-Links

GdG Kornelimünster-Roetgen

Benediktinerabtei Kornelimünster

St. Anna, Walheim

St. Hubertus, Roetgen

St. Rochus, Oberforstbach

Offene Führung in der Propsteikirche St. Kornelius, Kornelimünster

Termine für die nächsten Führungen des Korneliusvereins: 02.04., 30.04. und 11.06.2016, jeweils von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr  Mehr

Papst Franziskus ruft das Heilige Jahr der Barmherzigkeit aus

Propsteikirche St. Kornelius öffnet als Wallfahrtskirche im Bistum Aachen eine Pforte  Mehr

Veranstaltungen

Nachrichten

Offene Führung in der Propsteikirche St. Kornelius, Kornelimünster

Treffpunkt: Nordeingang, unterhalb der Bergkirche Mehr

Papst Franziskus ruft das Heilige Jahr der Barmherzigkeit aus

Propsteikirche St. Kornelius öffnet als Wallfahrtskirche im Bistum Aachen eine Pforte Mehr

Aktuelle Downloads

Kontakt160.pdf

26.05.2016

Pfarrbrief "Kontakt" - Heft 160

Der aktuelle Pfarrbrief zum Download Mehr

Messdiener.wmv

21.12.2014

Messdiener-Film

Unsere Messdiener stellen sich im Video vor ! Mehr

Aktuelles aus der GdG

Wir heißen Sie herzlich Willkommen in der Propsteigemeinde St. Kornelius in der Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster/Roetgen !

 

 
 
 
Südportal
 
 
 

Wir freuen uns, dass Sie die die neue Internetseite der Pfarrgemeinde St. Kornelius in Aachen-Kornelimünster besuchen.

Vielleicht ermuntern Sie die Impressionen unserer Pfarrkirche zu einem Besuch an Ort und Stelle. Und wenn Sie bereits hier wohnen und katholisch sind, dann wissen Sie, dass diese Kirche Ihre Pfarrkirche ist.

Vor über 70 Jahren, kurz nach der Gründung des Bistums Aachen, wurde sie wegen ihrer Bedeutung in den Rang einer Propsteikirche erhoben.

 

 
 
 
St. Kornelius von oben
 
 
 

Einige Besonderheiten dieser Kirche lassen sich den Bildern entnehmen: Die Galerien unter dem Dach, der Rundturm an der Seite, die gotischen Fenster in zwei Stockwerken übereinander, und links die hell getönte oktogonale Kapelle vor der Ostseite des älteren Gebäudes: Sicher ungewöhnlich bei einer Pfarrkirche für eine Gemeinde von ca. 2500 Mitgliedern!

Tatsächlich steckt auch mehr dahinter: Fast 1000 Jahre lang, von 817-1802, war dies die Klosterkirche der Benediktinerabtei Kornelimünster. Im Jahr 1802 wurde die Abtei aufgelöst und ihre Kirche der Pfarrgemeinde übertragen.
Übertragen wurden der Gemeinde auch die abteilichen Wallfahrtsrechte, die sie bis heute wahrnimmt.

 

 
 
 
Kornelius3
 
 
 

Vielleicht machen Sie diese Andeutungen neugierig auf unsere Gemeinde. Über die Navigationsleiste können Sie mehr über die Gegenwart und 1200 Jahre Geschichte in Kornelimünster erfahren.

 

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihre Anliegen mit uns besprechen möchten oder sich in unserer Propsteigemeinde engagieren möchten.

'Kornelimünster - Benediktinerabtei, Propsteikirche, Ort' von Dr. Lothar Stresius

 
 
 
Buch
 
 
 

Anlässlich des Jubiläumsjahres "1200 Jahre Kornelimünster" ist im Schnell & Steiner Verlag das Buch 'Kornelimünster - Benediktinerabtei, Propsteikirche, Ort' von Dr. Lothar Stresius, dem Vorsitzenden des Korneliusvereins, erschienen.

Das Buch ist im Buchhandel, im Pfarrbüro St. Kornelius und an der Pforte der Benediktinerabtei Kornelimünster erhältlich.

Weitere Informationen zum Buch können dem Flyer des Verlages entnommen werden.

Kirchenführer der Propsteikirche St. Kornelius

 
 
Kirchenführer
 
 
 

Die „Propsteikirche St. Kornelius, Kornelimünster“ ist in der Reihe „Kleine Kunstführer“ im Schnell und Steiner Verlag erschienen, und im Buchhandel zum Preis von 3.50 € erhältlich. Man kann den Führer natürlich auch am Schriftenstand der Propsteikirche erwerben.

Jeder in Kornelimünster und Umgebung weiß ungefragt, dass die Propsteikirche keine „normale“ Kirche ist. Sie ist sehr alt, unter ihrem Dach befinden sich kunsthistorische Schätze und täglich kann man Besucher mit nach oben gerichtetem Blick durch den Kirchenraum gehen sehen. Neben dem Dom ist es die wichtigste Kirche auf Aachener Stadtgebiet. Aber selbst Einheimische kennen nicht alles, was sich unter dem Dach dieser Kirche verbirgt: Da finden sich beispielsweise Gewölbemalereien, die auf den ersten Blick gar nicht in eine Kirche gehören. Im neuen Führer kann man Nahaufnahmen dieser Motive sehen. Oder: Wer weiß, dass die Fenster im Südschiff und im Erdgeschoss des Westbaus von einem der bedeutendsten Glasmaler Deutschlands stammen: Wilhelm Buschulte? Dazu im neuen Führer mehr.

Florian Monheim hat den größten Teil der Fotos gemacht; er ist einer der bekanntesten Architekturfotografen Deutschlands. Er hat z.B. auf einem im Führer abgedruckten Foto die Gewölbemalerei des Mittelschiffs sichtbar gemacht, die in dieser Form normalerweise gar nicht zu sehen ist – selbst wenn die Kirche komplett beleuchtet ist.

Der neue Führer ist ausgesprochen praktisch: Ein am Ende des Heftes ausklappbarer Grundriss (mitsamt Baugeschichte) ist hilfreich zur Orientierung beim Schauen und Lesen.

Der Spezialist wird im neuen Führer so manche Lücke entdecken; ihm ist unbenommen, mit Hilfe einer kurzen angefügten Literaturliste sich in die Materie zu vertiefen. Der interessierte Laie aber findet hier alles Wissenswerte in einem Heft.

 
Test